los cabales
Rothestraße 62
Hamburg-Ottensen
Tel.: 040-38 61 45 76

Termine/Workshops

Konzert-Tipps

Aktuelle Termine

 

2. bis 17. Februar 2018

III. FLAMENCOFESTIVAL ALTONA
Flamenco: entre generaciones

Konzerte, Tanz-, Gesangs- und Gitarren-Workshops, Werkstattgespräche, Reuniónes und Fiesta Flamenca!

Im Dialog der Generationen treffen in Hamburg-Altona Altmeister der Flamencokunst wie »el maestro« Manolo Marín und José Parrondo auf junge Nachwuchstalente wie den jungen Sänger Rafael Soto und den Tänzer Juan Tomás de la Molía – Vertreter einer neuen, oft medial nicht im Vordergrund stehenden Künstlergeneration, die abseits von Zeitgeschmack und Modeerscheinungen, Crossover und Fusionen, den intensiven Dialog mit den Meistern suchen und der Essenz des »Flamenco-Jondo« auf der Spur sind. Mit dabei sind dieses Jahr auch der Gitarrist Pascual de Lorca aus Jerez, die Tänzerin Alicia Márquez aus Sevilla und der Flamencokenner und Aficionado Juan Miguel Cabral »El Coyote«.
Neben dem unentbehrlichen, ehrenamtlichen Einsatz vieler Peña-Mitglieder, die den Gästen und Künstlern sicher wieder ein einzigartiges Erlebnis von Gastlichkeit vermitteln werden, wird auch die Hamburger Flamenco-Szene durch den Gitarristen Gilberto Torres, den Gitarrenbauer Michael Wichmann, die Wahlhamburger Miriam López und Javier Castrillón und die Gastgeber des Festivals, Martina del Prado und Emanuel Egmont repräsentiert sein.

Das Festival wird in Kooperation der Flamencoakademie Los Cabales mit der Peña Flamenca alToná und mit Unterstützung des Instituto Cervantes Hamburg ausgerichtet.

Fr.,
9. Febr. 2018
18.30 Uhr

Werkstattgespräch und öffentliche Instrumentenprobe
Der Hamburger Gitarrenbauer Michael Wichmann beschäftigt sich seit mehr als 40 Jahren intensiv mit der Konstruktion von Konzert- und Flamencogitarren. Mit erfindungsreichem, handwerklichem Geschick und außer-gewöhnlicher Experimentierfreude ist er bis heute dem Klangerlebnis, das ihn am Anfang seiner Laufbahn in Andalusien beseelte, auf der Spur. Mehr noch als durch seine klangvollen Instrumente manifestiert sich für uns heute seine wahre »Meisterschaft« durch die großzügige Teilgabe seines in einem langen Handwerkerleben erlangten Wissens. Ein spannender Einblick in die Welt des Instrumentenbaus, der mit einer öffentlichen »Probe« einiger Meistergitarren aus der Werkstatt von Michael Wichmann durch den Gitarristen Pascual de Lorca auch zu einem besonderen Hörerlebnis werden wird.

Eintritt frei – Anmeldung erforderlich! Veranstaltungsdauer ca. 90 Min.;

Ort: Gitarrenbauwerkstatt Michael Wichmann, Bundesstr. 21,
20146 Hamburg

Sa.,
10. Febr.
2018
18 Uhr

Konzert ausverkauft!
Pascual de Lorca y Juan Tomás de la Molía
Der Gitarrist Pascual de Lorca, langjähriger Begleiter vieler Flamencogrößen wie Chano Lobato und Mariana Cornejo, stellt uns sein neues Soloalbum und das junge Tanztalent Juan Tomás de la Molía aus Trebujena/Cádiz vor. Ein Abend voller »Soniquete de Jerez« mit Rafael Soto, Javier Castrillón und Juan Miguel Cabral »Coyote« (Gesang), Juan Tomás de la Molia und Miriam López (Tanz) und Pascual de Lorca und Gilberto Torres (Gitarre).

Karten: im Vorverkauf bis 7. Februar 2018 mit Festivalrabatt*: 21 Euro, ohne 25 Euro; AK: 29 Euro
Beginn 18 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr); freie Platzwahl!
Kartenerwerb per E-Mail (info@flamenco-altona.de), an Veranstaltungsabenden in der Peña Flamenca alToná oder zu den Sprechstunden der Flamencoakademie Los Cabales.

Ort: Peña Flamenca alToná
Eine Veranstaltung der Peña Flamenca alToná

*Wer sich zu einem der Tanz- oder Gitarrenworkshops angemeldet hat oder für mehrere Konzerte Karten erwerben möchte, dem räumen wir einen Festivalrabatt auf den Kartenpreis ein (Der Rabatt kann jedoch nicht rückwirkend für bereits gekaufte Karten eingefordert werden!).

Sa.,
10. Febr.
2018
20.30 Uhr

Konzert ausverkauft!
Manolo Marín y Alicia Márquez
Manolo Marín, der in mehr als 60 Jahren als Tänzer, Choreograf und Lehrer wie kaum ein anderer die Welt des Flamencotanzes beeinflusst hat, tanzt für uns »Por Soleares« und Alicia Márquez, die neben dem von ihr hoch geschätzten Meister vor allem von ihrer Mentorin Matilde Coral geprägt wurde, stellt unter Beweis, dass die »Escuela sevillana de baile« auch in der folgenden Tänzergeneration in guten Händen ist. Mit José Parrondo und Rafael Soto (Gesang), Pascual de Lorca (Gitarre), Juan Tomás de la Molía (Palmas) und den Gastgebern des Abends Martina del Prado und Emanuel Egmont.

Karten: im Vorverkauf bis 7. Februar 2018 mit Festivalrabatt*: 25 Euro, ohne 29 Euro; AK: 33 Euro
Beginn 20.30 Uhr (Einlass ab 20 Uhr); freie Platzwahl!
Kartenerwerb per E-Mail (info@flamenco-altona.de), an Veranstaltungsabenden in der Peña Flamenca alToná oder zu den Sprechstunden der Flamencoakademie Los Cabales.
Ort: Peña Flamenca alToná
Eine Veranstaltung der Peña Flamenca alToná

*Wer sich zu einem der Tanz- oder Gitarrenworkshops angemeldet hat oder für mehrere Konzerte Karten erwerben möchte, dem räumen wir einen Festivalrabatt auf den Kartenpreis ein (Der Rabatt kann jedoch nicht rückwirkend für bereits gekaufte Karten eingefordert werden!).

So.,
11. Febr.
2018
19 Uhr

Konzert
José Parrondo y Rafael Soto
José Parrondo, der es nach den vielen Jahrzehnten auf den Spuren großer Sänger und Dichter meisterhaft versteht, sein umfassendes Wissen um traditionelle Formen, Gesänge und Texte kreativ und innovativ zu nutzen, trifft an diesem Abend auf einen jungen Sänger aus Algeciras: Rafael Soto »El Lele de Algeciras«, der – obwohl am Anfang seiner Laufbahn – schon heute durch die Tiefgründigkeit seiner Stimme überzeugt und ein vielversprechender Vertreter einer neuen Künstlergeneration ist. Im Anschluss wird das Konzertwochenende mit einer großen »Fiesta Flamenca« abgeschlossen – mit Manolo Marín, Alicia Márquez, Juan Tomás de la Molía, José Parrondo, Rafael Soto, Javier Castrillón, Juan Miguel Cabral, Pascual de Lorca, Gilberto Torres, Miriam López, Martina del Prado und Emanuel Egmont.

Karten: im Vorverkauf bis 7. Februar 2018 mit Festivalrabatt*: 21 Euro, ohne 25 Euro; AK: 29 Euro Beginn 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr); freie Platzwahl!

Kartenerwerb per E-Mail (info@flamenco-altona.de), an Veranstaltungsabenden in der Peña Flamenca alToná oder zu den Sprechstunden der Flamencoakademie Los Cabales.
Ort: Peña Flamenca alToná
Eine Veranstaltung der Peña Flamenca alTonáEine Veranstaltung der Peña Flamenca alToná

*Wer sich zu einem der Tanz- oder Gitarrenworkshops angemeldet hat oder für mehrere Konzerte Karten erwerben möchte, dem räumen wir einen Festivalrabatt auf den Kartenpreis ein (Der Rabatt kann jedoch nicht rückwirkend für bereits gekaufte Karten eingefordert werden!).

Fr., 16. Febr 2018, 20.30 Uhr

Peña Flamenca – Flamenco-Club
Reunión flamenca

Diese Veranstaltung richtet sich an flamencointeressierte Laien und an Tanz-, Perkussions- und Gitarrenschüler. Unter Anleitung erfahrener Dozenten und Musiker wird das spontane Zusammenspiel von
Gesang, Gitarre, Tanz und Palmas ausprobiert und erprobt.
Sie ist quasi der Konversationskurs, in dem die in Tanz- oder Gitarrenklassen erarbeitete Grammatik und der eingeübte Wortschatz der »Flamenco-Sprache« im Ensemble zur Anwendung kommen. Der Abend mit dem Schwerpunkt-Thema »bailes festeros« und »siguiriyas« wird mit einem Workshop für Ensemblespiel eröffnet und klingt mit einer »Juerga flamenca« (Flamencosession) aus.
Eintritt frei – Anmeldung erwünscht! Veranstaltungsdauer ca. 120 Min.; Ort: Peña Flamenca alToná, Rothestraße 62, Hamburg-Ottensen

Eine Veranstaltung der Peña Flamenca alToná

Fr., 13. April 2018,
20 Uhr

Cante Flamenco – José Parrondo
José Parrondo ist ein wahrer Meister seines Fachs. Weitab von gängigen Flamenco-Klischees und musikalischen Moden zelebriert der Sänger aus Carmona/Sevilla die Kunst seiner Heimatregion mit großer Authentizität und Ausdruckskraft. Auf den Spuren großer Sänger und Dichter ist er ein Sammler und Bewahrer seiner Kunst, der es meisterhaft versteht, sein Wissen um traditionelle Formen auch kreativ zu nutzen. Sein unvergleichlich breites Repertoire und die Eindringlichkeit und Perfektion seines Gesanges schaffen die Grundlage für Konzertprogramme, die viele in der Flamenco-Tradition weit zurückliegende und nahezu in Vergessenheit geratene Gesangsformen wiederbeleben. Ein Abend, voller gesanglicher Perlen, schlicht und unprätentiös von Emanuel Egmont an der Gitarre begleitet.
Wir empfehlen, sich rechtzeitig Eintrittskarten zu sichern. Im intimen Ambiente der Peña Flamenca alToná ist der Kontakt zum Künstler unmittelbar, der Klang der Gitarre und der Stimme unverstärkt und die Anzahl der Plätze sehr begrenzt!

Eintrittspreise: VVK-Karten (bis 12. April.): 18 Euro; Abendkasse 21 Euro;
Beginn 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr); freie Platzwahl!
Kartenvorverkauf an Veranstaltungsabenden in der Peña Flamenca alToná oder in der Flamencoakademie Los Cabales nach vorheriger Terminabsprache (Tel. 040-38 61 45 76).
Eine Veranstaltung der Peña Flamenca alToná

Sa., 1. Juni 2018,
20 Uhr

Flamenco entre amigos
Komzert mit Javier Castrillón (Gesang) und Emanuel Egmont (Gitarre)

Geboren im Familien- und Freundeskreis, der Dorfgemeinschaft oder den »corrales de vecinos«, den Hinterhofgemeinschaften der städtischen Armeleuteviertel, bezieht die Flamencokunst als wahrhaftige Seelenschau auch heute noch ihre einzigartige Ausdruckskraft aus der engen Vertrautheit seiner Protagonisten. So verbindet auch den Sänger Javier Castrillón aus Vejer de la Frontera und den Gitarristen Emanuel Egmont aus Hamburg eine lange Freundschaft und – über alle kulturellen und Ländergrenzen hinweg – der innige Wunsch nach gemeinsamem Erleben emotionaler musikalischer Momente. Das prägt ihre Spielfreude und berührt ihr Publikum. Intim und ungekünstelt: Flamenco entre amigos!

Eintrittspreise: VVK-Karten (bis 31. Mai): 15 Euro; Abendkasse 18 Euro;
Beginn 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr); freie Platzwahl!
Kartenvorverkauf an Veranstaltungsabenden in der Peña Flamenca alToná oder in der Flamencoakademie Los Cabales nach vorheriger Terminabsprache (Tel. 040-38 61 45 76). Eine Veranstaltung der Peña Flamenca alToná

Sa., 16. und So., 17. Juni 2018

14 - 18.15 Uhr zu jeder vollen Stunde!
Flamenco-Tapas
Die Los Cabales Flamencoakademie und die Peña Flamenca alToná präsentieren Ausschnitte aus ihrem Veranstaltungsprogramm. Eine Fiesta Flamenca wie sie im Familien- und Freundeskreis, der Dorfgemeinschaft oder den »corrales de vecinos« – den Hinterhofgemeinschaften der städtischen Armeleuteviertel Andalusiens – erlebbar waren. Zu einem typischen andalusischem »Cocido« (Eintopfgericht) wird Gesang, Tanz und Gitarre für die hamburger »aficionados« (Flamencoliebhaber) serviert: Jede volle Stunde ein Leckerbissen! Mit Martina del Prado, José Parrondo, Javier Castrillón, Emanuel Egmont, dem Coro Rociero alToná, Schülern, Dozenten und aficionados – auf der Flamencobühne der Peña Flamenca alToná, Rothestraße 62 (Hinterhof Souterrain).

Sa., 16. Juni 2018,
20 Uhr

Noche Flamenca: ¡Aqui estamos!
Mit José Parrondo und Javier Castrillón (Gesang), Martina del Prado (Tanz), Emanuel Egmont (Gitarre) und Gästen des Flamencoensembles »Cuadro Flamenco Los Cabales«
Wir empfehlen, sich rechtzeitig Eintrittskarten zu sichern. Im intimen Ambiente der Peña Flamenca alToná ist der Kontakt zum Künstler unmittelbar, der Klang der Gitarre und der Stimme unverstärkt und die Anzahl der Plätze sehr begrenzt!

Eintrittskarten: VVK (bis 30. Juni): 15 Euro; Abendkasse 18 Euro;
Beginn 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr); freie Platzwahl!
Kartenvorverkauf an Veranstaltungsabenden in der Peña Flamenca alToná oder in der Flamencoakademie Los Cabales nach vorheriger Terminabsprache (Tel. 040-38 61 45 76). Eine Veranstaltung der Peña Flamenca alToná

Musiker